Theater der Jugend

 

An unserer Schule werden Begleitpersonen - Abonnements des Theaters der Jugend in den einzelnen Klassen angeboten, ca. 4-5 Vorstellungen pro Schuljahr und Klasse in verschiedenen Wiener Theatern, hauptsächlich aber im Renaissancetheater. Die Vorstellungen beginnen meist um 16.00 Uhr, alle Aufführungen sind begutachtet und können vom pädagogischen Standpunkt empfohlen werden.

 

Eine Begleitperson in das Theater ist notwendig. Bei einem Abonnement können die Begleitpersonen selbstverständlich wechseln. Wenn Sie sich mit den Eltern von SchulkollegInnen Ihres Kindes verabreden, können zwei oder mehr gemeinsam ein Begleitpersonen-Abonnement nehmen und sich in der Begleitung abwechseln. Am Bestellschein ist diese Möglichkeit insofern vorgesehen, da mit einem Bestellschein mehrere SchülerInnen-Abos bestellt werden können, die dann Karten für dieselbe Vorstellung nach sich ziehen. Ein Elternteil unterschreibt in diesem Fall stellvertretend für alle anderen.

 

Das Theater der Jugend legt auch jedes Jahr das „ABONNEMENT-direkt“ auf. Wesentliches Merkmal: Alle Karten werden auf einmal ausgegeben, d.h. alle Termine sind damit fixiert. Die vollständige Bezahlung ist sofort nach Erhalt im Oktober fällig. Auskünfte, Prospekt und Bestellung dieses Abonnements möglichst schnell im September persönlich beim Referenten des Theaters der Jugend der Schule.

 

Zu Beginn des Schuljahres wird den Eltern aller SchülerInnen durch den Referenten des Theaters der Jugend an der Schule, BEd Caroline Brenner, in allen Klassen Informationsmaterial übermittelt und sie erhalten Hinweise bzgl. des organisatorischen Ablaufes des Abonnements.

 

Die Anmeldung erfolgt über die Schule. Wir stehen jederzeit für Anfragen und Bestellungen zur Verfügung, auch bei Restkarteninteresse (hier gibt es allerdings nur eine sehr beschränkte Anzahl von Karten!).

Sonderwünsche werden nach Möglichkeit berücksichtigt. Bitte aber unbedingt persönlich mit dem Referenten in der Schule besprechen.

 

(Referent des Theaters der Jugend an der VS Strasshof/Nb)